Archiv für die 'Pressemitteilungen' Kategorie

Internationaler Museumstag 2018

Samstag 28. April 2018 von Museum für Mode und Tracht

Am Sonntag, 13. Mai 2018 feiern die Museen in Deutschland den Internationalen Museumstag unter dem Motto: Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher.

Im Museum für Mode & Tracht in Nohfelden wird an diesem Sonntag eine neue Sonderausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel:

Hautnah
-Geschichte der Damenunterwäsche-
In dieser Ausstellung wird die Damenunterwäsche in den Vordergrund gerückt.

Ein modischer Wechsel der Oberbekleidung führte zwangsläufig zu neuen Unterwäscheformen. Der modische Wandel des Kleidungsverhaltens ging auf gesellschaftliche Veränderungen zurück. Diese Veränderungen in der Mode wurden auch von der Entwicklung und dem Einsatz von neuen Materialien bestimmt.

Am Internationalen Museumstag ist das Museum von 13:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Bericht Saarbrücker Zeitung vom 11. Mai 2018
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/nohfelden/frueher-und-heute-das-traegt-frau-drunter_aid-22571105

 

 

Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen, Sonderausstellungen | Kommentare deaktiviert für Internationaler Museumstag 2018

Museum Partner der Saarland Card

Sonntag 25. März 2018 von Museum für Mode und Tracht

Ab 1. April 2018 ist unser Museum auch Partner der Saarland Card.
Mit dieser Karte kann man während des Urlaubs freien Eintritt zu über 80 Attraktionen und freie Fahrt mit Bus & Bahn im Saarland erhalten.
Online-Button_Partner_neu
Alles Wichtige rund um die Saarland Card erfahren Sie hier
www.card.saarland

 

Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen | Kommentare deaktiviert für Museum Partner der Saarland Card

Gelungene Vorstellung des Buches von Heidi Meier

Samstag 11. November 2017 von Museum für Mode und Tracht

Am Freitag, 10 November, wurde das Buch von Heidi Meier über „Trachten im Saarland“ in Nohfelden vorgestellt.

Autorin Heidi Meier mit ihrem Buch

Autorin Heidi Meier mit ihrem Buch

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.
Gegen 17:00 Uhr traf der Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commercon, im Museum ein. Er bekam zusammen mit dem Bürgermeister von Nohfelden, Andreas Veit, und der Präsidentin des Saarländischen Volkstanz- und Trachtenverbandes (SVT), Andrea Mark-Fuchs eine fachkundige und unterhaltsame Führung von der Museumsleiterin Heidi Meier.
Da die Buchvorstellung für 18:00 Uhr vorgesehen war, verflog die Zeit im Museum viel zu schnell.
Um 18:00 Uhr begann dann im Ratssaal der Gemeinde Nohfelden die eigentliche Buchvorstellung. Nach den Grußworten des Bürgermeisters, der Präsidentin des SVT und des Ministers stellte Heidi Meier ihr Buch sehr lebhaft vor. Es gab Anschauungsmaterial in Form von Bildern und einer Tracht, die nach ihrer Recherche, hergestellt wurde.
Die Veranstaltung wurde von der Musikgruppe des SVT musikalisch untermalt.

Leider war die Zeit viel zu schnell um. Nach dem Vortrag ergaben sich hieraus noch interessante Gespräche mit den Zuhörern, die dann bei einem kleinen Umtrunk erörtert wurden.

Der Ratssaal war gut mit Besuchern gefüllt, von denen sehr viele mit einem Buch nach Hause gingen.

Das Buch kann man im Museum, bei der Gemeinde Nohfelden und bei Rosel Böhmer zum Preis von
12,- € erwerben.

Heidi Meier, rechts Andrea Mark-Fuchs, links Rosel Böhmer

Heidi Meier führt den Minister für Bildung und Kultur und den Bürgermeister durchs Museum

Heidi Meier führt den Minister für Bildung und Kultur und den Bürgermeister durchs Museum

Heidi Meier erklärt mit Begeisterung

Musikanten Ernst Dietrich Unruh und Monika Becker

Grußworte des Ministers

Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen | Kommentare deaktiviert für Gelungene Vorstellung des Buches von Heidi Meier

Buchvorstellung: Trachten im Saarland von Heidi Meier

Freitag 29. September 2017 von Museum für Mode und Tracht

Wir laden ein zur Buchvorstellung am 10. November 2017 um 18:00 Uhr in den Rathaussaal in Nohfelden

Titelbild des Buches

Warum die Beschäftigung mit dem Thema Trachten?

Laut Satzung des Saarländischen Volkstanz- und Trachtenverbandes ist unter anderemZweck des Verbandes: „Erhaltung, Pflege und Förderung von Volkstanz, Trachten und heimatlichem Brauchtum.“

Der Verband hatte ein „Referat für Tracht“, das später umbenannt wurde in „Referat für Tracht und Museum“. Immer wieder wurden Andrea Mark-Fuchs und Heidi Meier als Referentinnen für Tracht auf Bundestagungen gefragt: „Gib es im Saarland kein Erhalten, Dokumentiere und Präsentieren von Trachten?“ Auf Bundestagungen konnten wir die reichhaltige Dokumentation und Präsentation der Trachten in den übrigen Bundesländern bewundern.

Im März 2000 wurde die Idee geboren, ein Trachtenmuseum für das Saarland zu schaffen. Sehr schnell zeigte es sich, dass nur wenige originale Trachtenteile erhalten sind.

Umgangssprachlich und in der älteren volkskundlichen Forschung steht Tracht als das äußere Zeichen der Zugehörigkeit zu einer Gruppe. Tracht ist eine regionaltypische Bekleidungsform. Unter Tracht verstehen wir heute die Bekleidung der ländlich-bäuerlichen Bevölkerung. Die Blütezeit der Tracht war zwischen 1750 und 1850. Leider ist schon ab 1850 die Tracht im Saarland fast ganz verschwunden.

Im Jahr 2000 begann ich mit der Suche:

die Suche nach erhaltenen originalen Trachtenstücke aus dem 19. Jahrhunderte führte

  1. die Suche nach erhaltenen originalen Trachtenstücke aus dem 19. Jahrhunderte führte
  • zur Sammlung von Hermann Keuth, der vor 1939 das Heimatmuseum in Saarbrücken leitete (die Sammlung gehört heute der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz und wird vom Saarland Museum Saarbrücken verwaltet);
  • zur Sammlung von Pelser-Berensberg, der von Trier aus im Saargau und Hochwald gesammelt hatte (die Sammlung gehört zum Städtischen Museum Simeonstift in Trier)
  • eine kleine Sammlung befindet sich im Städtischen Museum in Saarlouis.
  1. die Suche nach LiteraturDas Institut für Landeskunde im Saarland (früher Sitz Uni Saarbrücken; heute in Landsweiler-Reden) verwaltet Zeichnungen und Notizen von Hermann Keuth. In diesen Zeichnungen und Notizen werden Merkmale und regionale Eigenheiten der Kleidung beschrieben.

Bücher und volkskundliche Schriften zur Tracht im Saarland konnte ich zum größten Teil in Antiquariaten in ganz Deutschland erwerben.

Ein Buch aus dem Jahre 1867 konnte mir die Stadtbücherei in St. Wendel als Fernausleihe in München besorgen. Unter Aufsicht konnte ich die Buchseiten über Tracht kopieren.

Sowohl die Saarbrücker Zeitung, als auch der SR 3, haben in mehreren Beiträgen über das Projekt Museum und Sammlung von Bekleidung berichtet.

Bei der Finanzierung dieses Buches wurden wir von dem Saarländischen Museumsverband unterstützt.

Text: Heidi Meier

Das Buch kann im Museum zum Preis von 12 € erworben werden.

 

Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen | Kommentare deaktiviert für Buchvorstellung: Trachten im Saarland von Heidi Meier

Museum am Nachmittag im Saarl. Uhrenmuseum

Donnerstag 21. September 2017 von Museum für Mode und Tracht

Am Mittwoch, 20. September 2017, war Rosel Böhmer im Saarländischen Uhrenmuseum in Köllerbach mit einem Vortrag über „Frauenmode im Wandel der Zeit“ zu Gast.
Das von Heidi Meier erstellte Konzept des Vortrags wurde von R. Böhmer mit einer Power Point Präsentation von Bilder der Bekleidung, vorgestellt.
Es war eine neue Erfahrung. Das Publikum hatte viele Erinnerungen an die vorgestellte Mode.
Nach dem Vortrag ergaben sich hieraus noch interessante Gespräche mit den Zuhörern und dem Köllerbacher Museumsteam.

Begrüßung

Begrüßung

Bild2

Beim Vortrag

Kategorie: Aktuelles, Pressemitteilungen | Kommentare deaktiviert für Museum am Nachmittag im Saarl. Uhrenmuseum